«Die Vorträge sind Werkschau, Diskussionsgrundlage und Bestandsaufnahme zugleich und sie bieten den Berufsanfängern eine Gelegenheit, ihre Arbeiten in einem grösseren Rahmen vorzustellen. Der Begriff junge Architekten und Architektinnen ist nicht immer wörtlich zu nehmen. Der Auswahl liegen keine prinzipiellen Kategorien zugrunde, sie spiegelt ein Spektrum von Architekten und ihren Arbeiten wieder, die zumeist noch nicht allzu viele Arbeiten realisieren konnten und diese noch nicht häufig publiziert haben. Wir halten die Auswahl der Teilnehmer für interessant und repräsentativ und schweizweit für aussagefähig. Im Rückblick hat sich gezeigt, dass die im Architekturforum vorgestellten Newcomer längst zu den besten der Branche zählen.»

J. Christoph Bürkle

Die Vortragsreihe über den Nachwuchs der Schweizer Architektenschaft ist die längste Vortragsreihe des Architekturforums Zürich. Sie wurde vor mehr als zehn Jahren gestartet, und die im Sinne von Werkstattberichten geplanten Vorträge haben mittlerweile in Zürich einen institutionellen Charakter bekommen.

01.10.2008, 19:00 Uhr / Vortrag

Baumann Roserens Architekten, Zürich

Wohnüberbauung A-Park, Zürich-Albisrieden © Baumann Roserens Architekten

Seit 10 Jahren führen Lorenz Baumann und Alain Roserens ein gemeinsames Architekturbüro in Zürich und können nach vielen ungebaut gebliebenen Wettbewerbsprojekten ihre ersten, auch grösseren Bauten realisieren. Das Spektrum reicht von Kleinbauten wie der neuen Tramhaltestelle auf dem Zürcher Limmatplatz bis zu grossen, genossenschaftlichen Wohnungsbauten in Albisrieden oder einer neuen Kleintierklinik für die Universität Zürich. Immer im Vordergrund steht bei ihren Arbeiten die Suche nach einem vielschichtigen, die vorgefundene städtebauliche Situation neu definierenden Stücks Architektur, deren Ausdruck ganz bewusst auch durch persönliche Referenzen und dem wachen Interesse an skulpturaler Formfindung genährt wird.

 

www.brarch.ch

 

Mit freundlicher Unterstützung

IKEA-Stiftung (Schweiz)

Reminder abonnieren

Wir informieren in unregelmässigen Abständen, jeweils kurz vor Veranstaltungen.