«Die Vorträge sind Werkschau, Diskussionsgrundlage und Bestandsaufnahme zugleich und sie bieten den Berufsanfängern eine Gelegenheit, ihre Arbeiten in einem grösseren Rahmen vorzustellen. Der Begriff junge Architekten und Architektinnen ist nicht immer wörtlich zu nehmen. Der Auswahl liegen keine prinzipiellen Kategorien zugrunde, sie spiegelt ein Spektrum von Architekten und ihren Arbeiten wieder, die zumeist noch nicht allzu viele Arbeiten realisieren konnten und diese noch nicht häufig publiziert haben. Wir halten die Auswahl der Teilnehmer für interessant und repräsentativ und schweizweit für aussagefähig. Im Rückblick hat sich gezeigt, dass die im Architekturforum vorgestellten Newcomer längst zu den besten der Branche zählen.»

J. Christoph Bürkle

Die Vortragsreihe über den Nachwuchs der Schweizer Architektenschaft ist die längste Vortragsreihe des Architekturforums Zürich. Sie wurde vor mehr als zehn Jahren gestartet, und die im Sinne von Werkstattberichten geplanten Vorträge haben mittlerweile in Zürich einen institutionellen Charakter bekommen.

10.02.2010, 19:00 Uhr / Vortrag

Zita Cotti, Architektin, Zürich

Fassadenstudie Neubebauung Hochstrasse, Basel © Zita Cotti

Seit rund zwölf Jahren arbeitet Zita Cotti als selbständige Architektin in Zürich. Das gleichnamige Büro ist hauptsächlich im Wohnungsbau tätig.

Dabei steht die Stadt mit ihren spezifischen Eigenschaften als übergeordnetes Ganzes im Zentrum der Auseinandersetzung. Unabhängig von der Grösse der Aufgabe geht es darum, die vorgefundene Struktur weiter zu entwickeln und durch einen neuen Bestandteil zu ergänzen, der sich auf selbstverständliche Weise in den bestehenden Kontext einfügt.
Gleichzeitig wird der Ort neu definiert und interpretiert, indem architektonische Themen, die im Bauplatz, in der Aufgabenstellung oder in den Rahmenbedingungen verborgen liegen, aufgespürt und räumlich umgesetzt werden.
So changieren die Arbeiten oft zwischen Einpassung und Eigenständigkeit, zwischen Konvention und Irritation und erhalten trotz Einordnung ins Ganze, ihre eigene Identität und Kraft.

Logo IKEA-Stiftung

Mit freundlicher Unterstützung

IKEA-Stiftung (Schweiz)

Reminder abonnieren

Wir informieren in unregelmässigen Abständen, jeweils kurz vor Veranstaltungen.