Die BSA Ortsgruppe Zürich organisiert ab Januar 2010 öffentliche Vorträge und Diskussionen im Architekturforum Zürich. Jedermann und jede Frau sind herzlich dazu eingeladen.

In Zusammenarbeit mit BSA Ortsgruppe Zürich

27.09.2012, 18:00 Uhr / Fremdveranstaltung

Windenergie und Landschaftsschutz

Jan Hulswit: Landschap met windmolen, Ende 19. Jahrhundert

Windkraftwerke machen die Energiegewinnung unmittelbar sichtbar. Sie entziehen sich damit der aktuellen Tendenz, technische Infrastrukturen zu miniaturisieren oder zu verbergen. Ihre oft monumentale Grösse bildet die Menge der produzierten Energie direkt ab. Ähnlich wie in den technisch hochgerüsteten Landschaften des niederländischen «Goldenen Jahrhunderts» wird die Energiegewinnung damit auch heute wieder zum augenfälligen Bestandteil der Kulturlandschaft.

Die holländischen Windmühlen der Barockzeit sind technisch obsolet geworden, zugleich aber als romantisch aufgeladene Bedeutungsträger nicht mehr aus der Landschaft wegzudenken. Dagegen bereitet uns der Umgang mit heutigen Anlagen offensichtlich grosse Schwierigkeiten. Einerseits wird im Zuge der «Energiewende» auch in der Schweiz ein massiver Ausbau der Windenergiekapazitäten gefordert. Andererseits formiert sich breiter Widerstand gegen neue Grossanlagen – in erster Linie aus Sorge um das Landschaftsbild.

Offensichtlich geht es beim Ausbau der Windenergie also nicht allein um technische Herausforderungen, sondern auch um eine gestalterische und politische Fragestellung: wie weit darf die Neuorientierung unserer Energieversorgung in Veränderungen des Landschaftsbildes sichtbar werden?

Die kommende Abendveranstaltung im Architekturforum der BSA Ortsgruppe Zürich nähert sich diesem Thema von drei Seiten. Reto Rigassi vom Windenergieverband Suisse Eole umreisst das Potenzial der Windkraft in der Schweiz. Anita Wyss erläutert die Position der Stiftung Landschaftsschutz und weist auf mögliche Konflikte mit der neuen Energiestrategie des Bundes hin. Schliesslich skizziert Thomas Siegl am Beispiel des Projektes «Windstalk», mit dem die Architekten von Atelier DNA einen Preis im Land Art Generator – Wettbewerb 2010 gewonnen haben, eine überraschende Alternative bei der Gestaltung von Windkraftwerken.

Programm

18:00 – 18:30 Uhr

18:30 – 18.50 Uhr
&nbsp

18:50 – 19:10 Uhr
 

19:10 – 19:30 Uhr
 

19:10 – 19:30 Uhr

Apéro

Referat von Reto Rigassi
Geschäftsführer Suisse Eole

Referat von Anita Wyss
Stiftung Landschaftsschutz Schweiz

Referat von Thomas Siegl
Biologe und Architekt, Atelier DNA

Diskussion

Mit freundlicher Unterstützung

BSA Ortsgruppe Zürich

Reminder abonnieren

Wir informieren in unregelmässigen Abständen, jeweils kurz vor Veranstaltungen.