«Die Vorträge sind Werkschau, Diskussionsgrundlage und Bestandsaufnahme zugleich und sie bieten den Berufsanfängern eine Gelegenheit, ihre Arbeiten in einem grösseren Rahmen vorzustellen. Der Begriff junge Architekten und Architektinnen ist nicht immer wörtlich zu nehmen. Der Auswahl liegen keine prinzipiellen Kategorien zugrunde, sie spiegelt ein Spektrum von Architekten und ihren Arbeiten wieder, die zumeist noch nicht allzu viele Arbeiten realisieren konnten und diese noch nicht häufig publiziert haben. Wir halten die Auswahl der Teilnehmer für interessant und repräsentativ und schweizweit für aussagefähig. Im Rückblick hat sich gezeigt, dass die im Architekturforum vorgestellten Newcomer längst zu den besten der Branche zählen.»

J. Christoph Bürkle

Die Vortragsreihe über den Nachwuchs der Schweizer Architektenschaft ist die längste Vortragsreihe des Architekturforums Zürich. Sie wurde vor mehr als zehn Jahren gestartet, und die im Sinne von Werkstattberichten geplanten Vorträge haben mittlerweile in Zürich einen institutionellen Charakter bekommen.

21.10.2015, 19:00 Uhr / Vortrag

Roman Hutter Architektur

Foto: © Markus Käch
Foto: © Markus Käch

2010 wurde das Büro «Roman Hutter Architektur» in Basel gegründet. Seit 2011 ist dieses in Luzern domiziliert. Die ersten Arbeiten finden sich jedoch im Wallis – der Heimat des Büroinhabers.

Mit Sorgfalt und Respekt suchen Roman Hutter und sein Team nach spezifischen und angemessenen architektonischen Lösungen, die dem jeweiligen Ort gerecht werden. Das gewählte Material und dessen Fügesystematik prägen die Gestalt der Häuser. Es entstehen zeitlose Bauten, die sich bewusst bescheiden geben und sich dem grossen Ganzen unterordnen.

Roman Hutter spricht über gebaute und projektierte Häuser und gibt einen Einblick in das Schaffen des noch jungen Büros.

Weiterführendes unter www.romanhutter.ch

 

Mit freundlicher Unterstützung

IKEA-Stiftung (Schweiz)

Reminder abonnieren

Wir informieren in unregelmässigen Abständen, jeweils kurz vor Veranstaltungen.