«Die Vorträge sind Werkschau, Diskussionsgrundlage und Bestandsaufnahme zugleich und sie bieten den Berufsanfängern eine Gelegenheit, ihre Arbeiten in einem grösseren Rahmen vorzustellen. Der Begriff junge Architekten und Architektinnen ist nicht immer wörtlich zu nehmen. Der Auswahl liegen keine prinzipiellen Kategorien zugrunde, sie spiegelt ein Spektrum von Architekten und ihren Arbeiten wieder, die zumeist noch nicht allzu viele Arbeiten realisieren konnten und diese noch nicht häufig publiziert haben. Wir halten die Auswahl der Teilnehmer für interessant und repräsentativ und schweizweit für aussagefähig. Im Rückblick hat sich gezeigt, dass die im Architekturforum vorgestellten Newcomer längst zu den besten der Branche zählen.»

J. Christoph Bürkle

Die Vortragsreihe über den Nachwuchs der Schweizer Architektenschaft ist die längste Vortragsreihe des Architekturforums Zürich. Sie wurde vor mehr als zehn Jahren gestartet, und die im Sinne von Werkstattberichten geplanten Vorträge haben mittlerweile in Zürich einen institutionellen Charakter bekommen.

27.02.2013, 19:00 Uhr / Vortrag

Penzel Valier, Zürich

Tramdepot Bern, 2008-2011 (1. Bauetappe)
© Dominique Uldry

«Vor dem Hintergrund der heute möglichen digitalen Schneideverfahren wurde eine sowohl im Grundriss als auch im Schnitt massgeschneiderte, geometrisch komplexe Struktur entwickelt. Diese entfaltet im Inneren und in ihrer äusseren Verkleidung eine strenge und zugleich elegante Wirkung. … Es gelingt den Verfassern in eindrücklicher Art und Weise, aus der Logik der Tragstruktur, der Konstruktion und den Anschlussdetails eine räumliche Sprache zu entwickeln. Diese wirkt in bildnerischer und technischer Hinsicht sehr eigenständig und reiht sich dennoch in die lange Tradition hervorragender, bekannter und anonymer Industriehallen ein.»

Auszug aus Jurybericht ATU Prix 2011

 

www.penzel.ch

 

Logo Blickpunkt Lebensraum

Reminder abonnieren

Wir informieren in unregelmässigen Abständen, jeweils kurz vor Veranstaltungen.