Die Vortragsreihe des Architekturforums Zürich gibt einen Einblick in die aktuellsten Entwicklungen von Materialien und Verarbeitungstechnologien, die das Potential haben, die Gebäudekonstruktion auf sämtlichen Ebenen und damit die Art und Weise, wie Architektur konzipiert wird, grundlegend zu beeinflussen.

Mit freundlicher Unterstützung

Dold AG, Wallisellen ZH; IGP Pulvertechnik AG, Wil SG

Die Entwicklung von neuen Technologien und Materialien ist seit jeher eng mit der Architektur verbunden. Stets haben Architektinnen und Architekten die Entwicklung von neuen Technologien und Materialien aktiv verfolgt und sich inspirieren lassen.

12.10.2006, 18:30 Uhr / Vortrag

Möglichkeiten, die sich durch neue Materialien und Technologien eröffnen

Solarleuchte / Kombination aus einer Leucht-, Batterie- und Solarfolie

Vortrag von:

  • Nicola Stattmann
  • Johan Bettum

Neue Materialien und Verarbeitungstechniken haben in fast allen Bereichen der Produktentwicklung und in bestimmten Abschnitten der architektonischen Produktion an Bedeutung gewonnen. Leichtbauweise, modulierte Lichtverbreitung, komplexe Formen, Sicherheit, Ökologie und Benutzerfreundlichkeit – um nur ein paar zu nennen – stehen im Mittelpunkt des Interesses, wenn es um neue Materialsystematiken für den Hochbau geht.

Teilweise durch die Entwicklungen computergesteuerter Anwendungen in verschiedenen Bereichen angetrieben, haben neue Materialien und Verarbeitungstechniken das Potential, die Art und Weise wie Architektur konzipiert wird und Gebäude konstruiert werden, grundlegend zu verändern. High-Tech-Textilien, einschließlich gewobenem Metall, Spritzguss-Keramik, geschäumtem und geschweißtem Holz und vielen anderen neuen und verbesserten konventionellen Materialtypologien eröffnen völlig neue Möglichkeiten für Design und Architektur.

Nicola Stattmann, graduierte Produktedesignerin. Sie unterrichtet an verschiedenen Schulen, organisiert Ausstellungen und ist Inhaberin eines Unternehmens. Sie berät Firmen in der Entwicklung neuer Materialien und Technologien sowie bei Prozessen im Produktedesign. Johan Bettum ist Architekt und ist Professor an der Städelschule in Frankfurt/Main. Er hat sich über mehrere Jahre mit Faser verstärkten polymeren Werkstoffen beschäftigt.

 

09.2006 / Architektur, Technologien

Neue Materialien und Technologien an der Schwelle zur Architektur

Die Entwicklung von neuen Technologien und Materialien ist seit jeher eng mit der Architektur verbunden. Stets haben Architektinnen und Architekten die Entwicklung von neuen Technologien und Materialien aktiv verfolgt und sich inspirieren lassen und auf der Suche nach neuen Möglichkeiten in der Gebäudekonstruktion und Oberflächentechnik Entwicklungen ausgelöst und gefördert. Die Publikation als Leitfaden zur Vortragsreihe […]

Autoren: Marc Eicher, Nicole Stattmann, Johan Bettum, Bill Pearson, Timo Schmidt & Werner Sobek, Adriaan Beukers, Guntram Wagner, Marie O’Mahony

Umfang: 64 Seiten, farbig

Sprachen: Deutsch / Englisch

Verlag: Architekturforum Zürich

Auflage: 250

Lieferstatus: Vergriffen

Preis: CHF 10

Preis für Mitglieder: CHF 5

Mehr dazu

Mit freundlicher Unterstützung

Dold AG, Wallisellen ZH; IGP Pulvertechnik AG, Wil SG

Reminder abonnieren

Wir informieren in unregelmässigen Abständen, jeweils kurz vor Veranstaltungen.