«Die Vorträge sind Werkschau, Diskussionsgrundlage und Bestandsaufnahme zugleich und sie bieten den Berufsanfängern eine Gelegenheit, ihre Arbeiten in einem grösseren Rahmen vorzustellen. Der Begriff junge Architekten und Architektinnen ist nicht immer wörtlich zu nehmen. Der Auswahl liegen keine prinzipiellen Kategorien zugrunde, sie spiegelt ein Spektrum von Architekten und ihren Arbeiten wieder, die zumeist noch nicht allzu viele Arbeiten realisieren konnten und diese noch nicht häufig publiziert haben. Wir halten die Auswahl der Teilnehmer für interessant und repräsentativ und schweizweit für aussagefähig. Im Rückblick hat sich gezeigt, dass die im Architekturforum vorgestellten Newcomer längst zu den besten der Branche zählen.»

J. Christoph Bürkle

Die Vortragsreihe über den Nachwuchs der Schweizer Architektenschaft ist die längste Vortragsreihe des Architekturforums Zürich. Sie wurde vor mehr als zehn Jahren gestartet, und die im Sinne von Werkstattberichten geplanten Vorträge haben mittlerweile in Zürich einen institutionellen Charakter bekommen.

29.11.2017, 19:00 Uhr / Vortrag

Barão-Hutter

EK_Barao-Hutter_Final

Das Atelier Barão-Hutter, 2012 gegründet, begann seine Tätigkeit mit fünf gewonnenenWettbewerben in einem schmalen Baucontainer in der Stadt Zürich. Auf Grund sich schnell ausdehnender Massstäbe und fortschreitender Bauphasen der Projekte richtete sich das Atelier zunächst in einer verlassenen Stadtmetzgerei ein, bevor es nach St.Gallen in ein Eisenlager zog, wo es derzeit tätig ist.

Ivo Mendes Barão Teixeira und Peter Hutter wollen Architektur entwickeln, die städtebaulicheund landschaftsräumliche Qualitäten aufgreift. Ihr Ziel ist es, prinzipiell ausgehend vom Aussenraum, vom öffentlichen Raum, poetische Projekte zu entwerfen und zu realisieren. Dabei ist ihre Architektur in jeder Hinsicht eine langsame Kunst. Für die Entwicklung der Grundvorstellung, deren baukünstlerische Durcharbeitung bis zu den aus ihr folgenden Proportionen, Massen und Materialien, welche im Menschen ein stimmungsvolles Raumgefühl anklingen lassen, brauchen Barão-Hutter eine gewisse Zeit. Und vermehrt die enge Zusammen-arbeit mit ausgewählten Handwerkern und Spezialisten: Mit Schneiderinnen, Glasbläsern, Köchen und Gärtnerinnen.

Ein Vortrag im Rahmen unserer Reihe «Junge Schweizer Architektinnen und Architekten».

www.barao-hutter.com

Reminder abonnieren

Wir informieren in unregelmässigen Abständen, jeweils kurz vor Veranstaltungen.