06.2008 / Architektur, Städtebau

«Was wird sein?» – Gedanken zur Architektur der Zukunft

Zur gleichnamigen Ausstellung ist eine Publikation erschienen:

Die Ausstellung «Was wird sein?» ist ein Blick in die Zukunft. Ein Nachfragen. Die Kuratoren Ina Hirschbiel Schmid und Gian-Marco Jenatsch wollten mehr über die Horizonte, Arbeitsweisen, die Motivation und die Themen der heute jungen Architektengeneration erfahren.

Wer von uns kennt die Positionen derer, die heute hier in der deutschsprachigen Schweiz – und direkt nebenan in Deutschland und Österreich – Architektur entwerfen, planen und bauen? Das Interesse gilt einer Architektengeneration, die sich bisher kaum an Debatten beteiligt und öffentlich noch keine Position bezogen hat. Was kann zur Entfaltung der Architektur in absehbarer Zukunft gesagt werden? Entsprechen die Denkweisen der «Jungen» unseren Erfahrungen der letzten Jahre oder deuten sie einen Aufbruch an?

Mit Beiträgen von: Alles wird Gut, Wien; Baubotanik, Stuttgart;Caramel, Wien; Darlington Meier, Zürich; Frei+Saarinen Architekten, Zürich; Fawad Kazi, Zürich; Sibylle Küpfer & Franziska Schneider, Zürich; Rahm Architekten, Wien; Raumlos, Wien; Raumtaktik, Berlin; Robertneun, Berlin und Raphael Zuber, Chur

Reminder abonnieren

Wir informieren in unregelmässigen Abständen, jeweils kurz vor Veranstaltungen.