26.05.2011 - 16.07.2011 / Städtebau

Post-Oil City – Die Stadt nach dem Öl

Ökologisch denken und handeln, umweltgerecht planen und energieeffizient bauen sind Forderungen die heute an Architekten und Stadtplaner gestellt werden. Da die Menschheit bereits mehrheitlich in Städten lebt, sind diese heute zum Haupthandlungsort geworden.
Das Architekturforum Zürich stellt in Kooperation mit dem Institut für Auslandsbeziehungen Stuttgart innovative Stadtbauprojekte in Asien, Afrika und Amerika vor.

Während in europäischen Städten meist nur punktuelle Eingriffe in die bestehende Substanz vorgenommen werden können, versuchen Stadtneugründungen in Transformations- und Entwicklungsländern kompromisslos nachhaltigen Städtebau zu realisieren und übernehmen immer mehr die Vorreiterrolle in der Umsetzung nachhaltiger Konzepte.

Für die Ausstellung wurden unterschiedlichste Stadtbauprojekte nach den Kriterien der Nach-haltigkeit und Mobilität ausgewählt. Neben Masdar City und Xeritown stellen wir unter anderem ein Städtebauprojekt in Äthiopien vor und zeigen anhand des Beispiels des innerstädtischen Verkehrssystems von Curitiba, wie sich nachhaltige Eingriffe in bestehende Strukturen integrieren können.

 

Eine Ausstellung des Instituts für Auslandsbeziehungen e.V., Stuttgart (ifa), kuratiert von ARCH+, Zeitschrift für Architektur und Städtebau
Logo ifa Galerie Stuttgart
Logo ARCH+
In Zusammenarbeit mit:
Logo Energiekonzepte
Logo BGP
Logo 3-Plan Logo ArchiMedia Logo ARIGON Logo Belimo Logo Forum Energie Zuerich
Logo Ernst Schweizer Logo Stadt Zuerich AHB Logo Eduard Truninger AG Logo MeierZosso

Kuratorisches Team: Nikolaus Kuhnert, Anh-Linh Ngo, Christian Berkes, Ernst Gruber, Christina Lenart

Assistenz: Anna Birkefeld, Cornelia Escher, Elizaveta Mosina, Nicole Opel

Koordination/Organisation: Iris Lenz, Stefanie Alber, Valérie Hammerbacher

Koordination/Organisation Zürich: Bob Gysin, Franz Aeschbach, Tanja Scholze, Alain Roserens, Josef Schätti

Ausstellunggestaltung: Thilo Fuchs, TATIN Design Studio Berlin GmbH

 

Pressetext und hochaufgelöstes Bildmaterial zur Ausstellung «Post-Oil City – Die Stadt nach dem Öl» stehen zum Download bereit.

 

Verwendung/Copyrights: Bilder dürfen ausschliesslich im Zusammenhang mit der Ausstellung veröffentlicht werden. Angaben zu den Copyrights finden Sie in der Bild-Galerie. Urheberangaben müssen in jedem Fall publiziert werden.

Zwingend und in jedem Fall muss bei jeder Veröffentlichung folgender Wortlaut erwähnt werden:

«Eine Ausstellung des Instituts für Auslandsbeziehungen e.V., Stuttgart (ifa), kuratiert von Arch+, Zeitschrift für Architektur und Städtebau»

Dokumente

Reminder abonnieren

Wir informieren in unregelmässigen Abständen, jeweils kurz vor Veranstaltungen.