31.05.2012 - 14.07.2012 / Landschaftsarchitektur

the swiss touch in landscape architecture

Foto: Tessiner Platz, Zürich
© Markus Frietsch, Grafik?: Julie Schneider

Die Welt, die wir bewohnen, und die Art und Weise, wie wir sie wahrnehmen, sind im Zuge des 20. Jahrhunderts deutlich von der Landschaftsarchitektur mitgeprägt worden. Diese relativ junge Disziplin – sie entstand eigentlich erst um 1800 – hat sich in den letzten Jahrzehnten massiv fortentwickelt und stellt eines der wichtigsten Phänomene der Gegenwart dar.

Die Ausstellung lädt dazu ein, die Qualität, die Vielfalt und die Komplexität dieses Tätigkeitsfeldes kennenzulernen. Eine erste, einleitende Sequenz präsentiert Grundbegriffe und die historische Basis der Schweizer Landschaftsarchitektur. Dabei wird sowohl die Geschichte der Gartenkunst thematisiert als auch die Rolle der wichtigsten Vorreiterfiguren. Zudem werden die grossen nationalen Ausstellungen und die Funktion des internationalen Gartenfestivals Lausanne Jardins dokumentiert. Der umfangreichste Teil der Ausstellung zeigt repräsentative Werke der Protagonisten der Schweizer Landschaftsarchitekturszene. Der dritte Teil stellt unter der Rubrik «nouvelle vague» Projekte jüngerer Vertreter des Faches vor. Die ausgewählten Projekte stehen als Beispiel eines faszinierenden Tätigkeitsfeldes, das sich vor unseren Augen weiterentwickelt und immer neue visuelle, räumliche und soziale Realitäten generiert.

Vorgestellte Büros
Atelier Descombes Rampini sa; asp Landschaftsarchitekten AG; Atelier Girot; Berchtold.Lenzin Landschaftsarchitekten; Bernard Tschumi Architects; Blau und Gelb Landschaftsarchitekten; Carlos Martinez Architekten – Pipilotti Rist; Conzett Bronzini Gartmann; Enea GmbH; Fontana Landschaftsarchitektur; Hager Partner AG; Herzog & de Meuron; Hüsler & Associés – Pascal Amphoux Contrepoint; koepflipartner landschaftsarchitekten; Klötzli Friedli Landschaftsarchitekten AG; KuhnLandschaftsarchitekten; Metron AG; Officina del paesaggio; Paysagestion; raderschallpartner ag landschaftsarchitekten; Rotzler Krebs Partner Landschaftsarchitekten; Schweingruber Zulauf Landschaftsarchitekten; Studio Bürgi; vi.vo.architektur.landschaft; VOGT Landschaftsarchitekten; Verzone Woods Architectes; w+s Landschafts-architekten

Eine Ausstellung der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia,
konzipiert von Laboratoire Chôros, EPFL

Logo Pro Helvetia

Logo EPFL

Pressetext und hochaufgelöstes Bildmaterial zur Ausstellung «the swiss touch in landscape architecture» stehen zum Download bereit.

Bilder dürfen ausschliesslich im Zusammenhang mit der Ausstellung veröffentlicht werden. Angaben zu den Copyrights finden Sie in der Bild-Galerie. Urheberangaben müssen in jedem Fall publiziert werden.

Zwingend und in jedem Fall muss bei jeder Veröffentlichung folgender Wortlaut erwähnt werden:

«Eine Ausstellung der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia,
konzipiert von Laboratoire Chôros, EPFL»

Dokumente

Mit freundlicher Unterstützung

Kunstrasenprofi GmbH, Tagelswangen

Reminder abonnieren

Wir informieren in unregelmässigen Abständen, jeweils kurz vor Veranstaltungen.